Bis 1999 hatte die MFGL eine Vereinszeitung die 3-4 mal pro Jahr erschien. Unter anderem wurden darin einige Mitglieder genauer vorgestellt. Finden Sie hier die Interviews mit folgenden Mitgliedern:

 

Interview mit Nick Schädler (1999)

Nick wie bist du zur Fliegerei gekommen?
Schon als kleiner Knopf interessierte ich mich zusammen mit meinem Bruder Chrigel für alles was in der Luft so herumflog.

Was fasziniert dich besonders am Modellfliegen?
Es ist im Vergleich zur Grossfliegerei mit relativ geringem finanziellem Aufwand möglich zu fliegen. Besonders interessant ist die Typenvielfalt welche die Modellfliegerei bietet.

Was war dein erstes Modell?
Zusammen mit meinem Bruder habe ich ein 2-Achs Segler gebaut. Der Name des Modells war Helios.

Was baust zur Zeit gerade?
Im Moment habe ich gerade einen speziellen Fun Flyer auf dem Baubrett. Extra Slim Twin heisst das gute Stück, dabei handelt es sich um einen zweimotorigen Fun Flyer. Durch die zwei Motoren und den Einsatz diverser Mixer am Computersender sollten eigentlich ein paar neue Flugmanöver möglich sein.

Nick mit seiner YAK 54
Nick mit seinem Lieblingsmodell

 
Was wirst du vermutlich nie bauen?
Einen Jet mit Turbine. Die Technik dieser Modelle ist schon sehr aufwendig, zudem entsprechen die fliegerischen Anforderungen nicht meiner Vorliebe für den Kunstflug oder das Herumkurbeln mit einem Fun Flyer.

Gegenfrage, was möchtest du sicher noch bauen?
Ich habe bisher noch keinen Doppeldecker gebaut. Ich denke eine Ultimate wird sicher nochmals in meinem Bastelzimmer Einzug halten.

Hast du schon einmal auf dem Rücken gezogen?
Oh ja, vor vielen Jahren habe ich ein Modell meines Bruders so verheizt. Jetzt bin ich vorsichtiger bzw. routinierter geworden und achte auf die Sicherheitshöhe.

Nick mit seiner F3A Maschine
Nick konnte an der WM 2001 den 58. Rang 
unter 103 Piloten erfliegen.

 
Was ist dein grösster Frust beim Modellfliegen?
Ein Absturz beim Erstflug ist schon schwer zu verdauen.

Kannst du dir ein Leben ohne Modellfliegen vorstellen?
Schon, aber was ist eine Suppe ohne Salz?

Nick und Roland an der WM 2001
Nick und Roland Matt in der Startbox kurz bevor es los geht

 
Die letzte Frage: Wo trifft man dich um 21:00 Uhr?
Im Sommer in der Schule am arbeiten, davor war ich aber meistens einige Stunden auf dem Flugplatz. Im Winter im Bastelzimmer oder im Trendlokal Schwefel.

 

Factbox

Name: Nick Schädler (Nick mit "ck")
Sternzeichen: Jungfrau
Immatrikulation: LIE-349
Lieblingsmodell: YAK 54
Fliegertyp: Allround Motorflieger mit leichtem Hang zur Segelfliegerei