Die WM 2007 ist eröffnet - Unser Team erlebte eine schöne Eröffnungsfeier - 10.11.2007

Heute Samstag ist der offizielle Beginn der F3A Weltmeisterschaft 2007. Bei gutem Wetter konnte unser Team die Eröffnungsfeierlichkeiten geniessen. Zuvor mussten die Teilnehmer ihre Modelle vorführen und Wolfgang absolvierte seinen offizielle Trainingsflug.

Heute Morgen war das Wetter um einiges gnädiger als die Tage davor und bei anständigen Bedingungen konnte Wolfgang seinen ersten offiziellen Trainingsflug absolvieren. Wie immer bei solchen Gelegenheiten, mit Argusaugen von der Konkurrenz beobachtet. Wolfgang hat an seinen 21 WM Teilnahmen immer einen Rang unter den besten 10 der Welt belegt. Ganz klar, dass er von den anderen Teilnehmern auch dieses Jahr nicht unterschätzt wird. Wolfgangs Ziele indes sind klar gesteckt, erstens will er Spass an diesem Sport haben und zweitens gibt er natürlich wie immer Alles. Insofern wäre es für das Team ein grosser Erfolg, wenn er das Finale der besten 10 erreichen könnte.

Gemäss Wolfgang und seinen Betreuern verlief der Trainingsflug völlig problemlos und zu seiner vollen Zufriedenheit. Auch die Modellabnahme, bei der nicht nur die Abmessungen der Modelle überprüft, sondern auch die Akkus und die Fernsteueranlage ganz genau untern die Lupe genommen werden, bot keinen Anlass zu irgendwelchen Beanstandungen. Allerdings haben die Prüfer recht intensiv nach Gyros gesucht. Allen nicht so versierten Lesern sei erklärt, dass Gyros kleine elektronische Geräte sind, die selbstständig eine Achse des Flugzeuges so steuern, dass der Flieger sich um diese Achse nicht von alleine dreht. Nur die Steuerbefehle des Piloten bewirken eine Drehung und somit bleibt das Modell auch bei böigem Wetter absolut stabil in der Luft. Natürlich sind solche Hilfsmittel nicht erlaubt.


Die maximalen Abmessungen sind genau vorgegeben

Suche nach unerlaubten Einbauten wie etwa Gyros

Dann wurde die WM 2007 mit einer sehr schönen Eröffnungsfeier eingeläutet. Der Einmarsch der Mannschaften fand unter Beifall sehr vieler Zuschauer statt. Schön war auch, dass es nicht viele Reden gab, sondern zügig mit einem guten Showprogramm begonnen wurde. Es wurde Drachenkunstflug vom Feinsten gezeigt, anschliessend zog eine Fliegerstaffel ihre Bahnen in den Himmel, und schlussendlich zeigten auch noch Fallschirmspringer eine gute Show. Insgesamt eine sehr schöne Feier mit bestem Wetter und sehr guter Stimmung.


Yvonne mit Wolfgang und einer "Schilddame"


Drachensynchronflug vom feinsten


Fliegerstaffel


Fallschirmspringer mit ihrer Showeinlage

Morgen Sonntag wird Wolfgang als 17., direkt nach Quique Somenzini, seinen ersten Wertungsflug haben. Wir dürfen gespannt sein.

zum Seiten Anfang