zurück

Nick Schädler auf dem Podest, Stefan Kaiser auf Rang 5!
Wann: 23./24. Juni 2007
Wo: Reichenburg, Schwyz
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 20

Über das Wochenende vom 23. und 24. Juni 2007 fand in Reichenburg das 34. Internationale Freundschaftsfliegen statt. Mit Stefan Kaiser und Nick Schädler waren auch 2 Piloten der Modellfluggruppe Liechtenstein MFGL unter den 20 angetretenen Piloten.


Die Sieger

Bei sehr guten Flugbedingungen flog jeder Pilot drei Durchgänge, bei einem Streichresultat. Die beiden Liechtensteiner starteten vielversprechend in den Wettbewerb, nach dem 1. Durchgang lag Nick Schädler auf dem 3. Rang, Stefan Kaiser auf dem 5. Platz.

Der zweite Durchgang ging bei recht starkem Querwind los, welcher die ersten Piloten, darunter auch Nick Schädler, zu spüren bekamen. Danach flaute der Wind ab und die Verhältnisse waren wieder ideal. Beide MFGL-Piloten erhielten wiederum gute Bewertungen für die Flüge, dabei verbesserte sich Stefan Kaiser sogar auf den 4. Zwischenrang.

Am Sonntag befand sich die Sonne mitten im Flugfenster, für die ersten Piloten des dritten Durchganges war es dem entsprechen schwieriger, die Figuren genau zu platzieren. Stefan Kaiser musste mit diesen Bedingungen fertig werden, was ihm doch die eine oder andere Schwierigkeit bedeutete. Sein dritter Flug war gut, aber nicht gut genug, um seinen 4. Rang zu behalten. Er wurde von Daniel Koch, ehemaliges Mitglied der Schweizer F3A-Nationalmannschaft noch auf den 5. Rang verdrängt.


Stefan und Nick bei der Arbeit

Nick Schädler als einer der letzten Piloten im dritten Durchgang hatte keine Probleme mit der Sonne, der Flug gelang auch trotz aufkommender Turbulenzen sehr gut. Er konnte den dritten Rang gut halten. Den Wettbewerb gewann Marc Rubin, Nationalmannschaftspilot der Schweiz, souverän, er erreichte in allen drei Wertungsflügen die höchste Wertung. Auf den zweiten Rang flog Pirmin Jund.