zurück

Fidel Frick auf Rang 12
Wann: 21. - 23. September 2007
Wo: München, Deutschland
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 115

In München fand am vergangenen Wochenende mit dem 33. Internationalen Oktoberfestpokal weltweit der grösste Wettbewerb der Modellsegelflieger statt. Unter den 115 Piloten aus 13 Nationen war mit Fidel Frick auch ein Mitglied der Modellfluggruppe Liechtenstein MFGL am Start. Die ganze europäische Elite gab sich beim letzten Anlass der Eurotour 2007 ein letztes Stelldichein dieser Saison.

Bei hervorragendem Flugwetter wurden während drei Tagen insgesamt 4 Durchgänge geflogen, was für jeden Teilnehmer 12 Flüge (je 4 Flüge Speed-, Zeit- und Streckenflug) bedeutete. Im ersten Wettbewerb nach der erfolgreichen Weltmeisterschaft im Juli (Bronzemedaille) war das Ziel von Fidel Frick, mit den besten Piloten mit zu fliegen. Unglücklicherweise hatte der Liechtensteiner gleich beim ersten Zeitflug einen Seilriss zu beklagen. Damit fiel er in der Rangliste natürlich zurück und die Chance, ganz vorne mit zu fliegen, war vertan.

 

Schlussendlich reichte es Fidel Frick dennoch zum guten 12. Rang. Sieger des Oktoberfestpokals wurde der amtierende Weltmeister Martin Herrig aus Deutschland vor dem ehemaligen Weltmeister Andreas Böhlen aus der Schweiz und Pasi Weisanen aus Schweden.