zurück

Liechtensteiner Piloten mit unterschiedlichen Resultaten
Wann: 28./29. September 2002
Wo: München, Deutschland
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 114

 
Am vergangenen Wochenende fand in München der Oktoberfestpokal der Modellsegelflieger statt. Unter den 114 Piloten aus 19(!) Ländern waren mit Fidel Frick und Robert Cames auch zwei Piloten der Modellfluggruppe Liechtenstein MFGL am Start. 

Bei unterschiedlichen Bedingungen, am Freitag musste der Wettbewerb sogar wegen zu starkem Regen abgebrochen werden, starteten die beiden liechtensteiner Piloten ansprechend, konnten sie sich beide nach dem ersten Durchgang im ersten Drittel platzieren. In den folgenden Durchgängen konnte Fidel Frick seinen Rang halten, während Robert Cames sein Modell beim Speedflug durch Absturz verlor, und danach den Wettbewerb nicht fortsetzen konnte. Am Ende platzierten sich die MFGL-Piloten auf den Rängen 33 (Fidel Frick) und 95 (Robert Cames).


Fidel Frick mit seinem Wettbewerbsmodell

Der Wettbewerb wurde gewonnen vom Deutschen Martin Weberschock vor Klaus Kowalski (D) und Stefan Knechtle(CH).