zurück
  
Liechtensteiner Piloten mit guten Platzierungen
Wann: 1. und 2. Juli 2006
Wo: Kassel, Deutschland
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: insgesamt 88 Piloten

Über das vergangene Wochenende vom 1. und 2. Juli fand in Kassel (D) der Wettbewerb der Modellsegelflieger der Klasse F3B um den Dörnbergpokal statt. Am Start waren mit dem Balzner Fidel Frick und Marco Galbier aus Trübbach auch zwei Piloten der Modellfluggruppe Liechtenstein.


Fidel Frick platziert sich in Kassel auf dem hervorragenden 13. Rang

Mit 88 Piloten aus 12 Nationen war dieser Wettbewerb hervorragend besetzt. Im Wettbewerb mussten die Piloten nach den Hochstarts Speed- Thermik- und Streckenflüge absolvieren. Die Verhältnisse waren mit andauernd wechselnden Auf- und Abwinden sehr anspruchsvoll für die Piloten.

Fidel Frick glänzte vor allem bei den Speedflügen, verzeichnete aber bei einem Thermikflug eine Landung ausserhalb des Landefeldes und verlor dadurch einige Ränge. Dennoch konnte er sich im starken Teilnehmerfeld auf dem tollen 13. Rang platzieren. Auch Marco Galbier zeigte eine ansprechende Leistung, vor allem die Hochstarts gelangen ihm hervorragend. Bei den Thermikflügen konnte er aber mit den Spitzenpiloten nicht mithalten, erreichte aber dennoch mit dem 41. Rang eine gute Platzierung im Mittelfeld.