zurück
Fidel Frick ist Vize-Schweizermeister!
Wann: 17./18. September 2005
Wo: Mörsburg, Schweiz
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: insgesamt 20 Piloten

Über das vergangene Wochenende fand in Mörsburg nahe Winterthur die Schweizermeisterschaft der Modellsegelflieger der Klasse F3B statt. Unter den 20 angetretenen Piloten befanden sich mit dem Balzner Fidel Frick und dem Trübbacher Marco Galbier zwei Mitglieder der Modellfluggruppe Liechtenstein.


Fidel und Marco mit den Helfern Peter und Heinz

Bei sehr windigen Flugbedingungen absolvierten alle Piloten je zwei Strecken- und zwei Speedflüge sowie einen Thermikflug. Aufgrund des starken Windes war es für die Piloten nicht einfach, die gestellten Aufgaben zu erfüllen. Es zeigte sich im Verlauf des Wettbewerbs, dass der Wind beim Hochstart zu Problemen führte. So wurde der Wettbewerb nach zwei Totalschäden beim Startvorgang verkürzt. Dennoch zeigten die Liechtensteiner Piloten sehr gute Leistungen. Fidel Frick konnte in beiden Streckenflügen sowie im Thermikflug die höchste Wertung erzielen, einzig in den Speedflügen, bei welchen sehr schnelle Zeiten geflogen werden konnten, musste er dem frisch gebackenen Weltmeister und neuem Schweizermeister Andreas Böhlen den Vortritt lassen.

Aber auch Marco Galbier schlug sich hervorragend, konnte er doch den 14. Rang vom vergangenen Jahr deutlich verbessern und klassierte sich auf dem tollen 9. Schlussrang.

Das Podium belegten am Ende Andreas Böhlen aus Riggisberg (Schweizermeister), Fidel Frick aus Balzers (Vizeschweizermeister) und Stefan Knechtle aus Rapperswil (3. Rang).


Fidel empfängt die Silbermedaille


Andreas (Welt- und Schweizermeister) und Fidel
bei der Siegerehrung


Das Team bei der Arbeit


Fidel in Aktion


Marco mit ihren Helfern Heinz


So was nennt man Punktlandung


Seilwinden der Teilnehmer


Unsere Piloten Fidel und Marco

 

zum Seiten Anfang