Unsere F3B Piloten Team hat sich für die Weltmeisterschaft 2005 in Finnland neu formiert. Zu diesem Thema haben wir folgende Seiten für Sie bereit gestellt:

 

Fidel verliert ein paar Plätze - Momentaner Zwischenrang: 18. Platz
Wann: 04. August 2005
Wo: Lappeenranta, Finnland
Autor: Reiner Tauern
Piloten: 58 gemeldete Piloten

Thermikflug der 5 Runde - Ein totaler Absaufer
Heute Morgen musste Fidel in der ersten Gruppe starten. Dies ist insofern ungünstig, als dass es praktisch keine Thermik gibt und wenn, diese dann nur vereinzelt auftritt. Nur 3 Piloten in seiner Gruppe hatten das Glück etwas Thermik zu finden und konnte die geforderte Zeit voll machen, alle anderen und darunter auch Fidel hatten die gesamte Höhe nach etwas mehr als 6 Minuten verbraucht und mussten landen. Ein Flug der ihm einige Plätze kostete.

Streckenflug der Runde 5 - Fidel schaffte nur 20 Strecken
Auch hier hat die Strategie nicht ganz funktioniert und Fidel musste auf den besten 2 Strecken abgeben. Hier noch ein paar Informationen zum Thema Streckenflug: Im Streckenflug muss man abschätzen wie viele Strecken man mit der momentanen Thermik wohl schaffen kann und dem entsprechend die Fluggeschwindigkeit vorgeben. Wählt man die Geschwindigkeit zu hoch und hat nicht genügend Thermik kostet einem die grössere Geschwindigkeit zuviel Höhe und man ist vor Ablauf der Rahmenzeit bereits am Boden. Wählt man eine niedrigere  Geschwindigkeit bei der man möglichst wenig Höhe vernichtet, hat man zwar nach Ablauf der Rahmenzeit noch jede Menge Höhe aber keine Zeit mehr. Der geneigte Leser sieht also, dass der Streckenflug eine echte Teamarbeit ist, bei der die Strategie von allergrösster Wichtigkeit ist. Dazu kommt natürlich das richtige abschätzen der Streckenlänge (150m) um eine zu frühe oder zu späte Wende zu vermeiden, und noch viel Faktoren mehr.

Speedflug der Runde 5 - Brillant
Fidel konnte Heute seine Klasse im Speedflug beweisen und die 7. beste Zeit erreichen. Seine Zeit: 16.74 Sek., die des Weltmeisters unglaubliche 14.09 Sek. Bravo Fidel und Bravo Res.

Runde 6 - Thermikflug der Superlative - Ein absoluter Horrortrip mit Topergebnis
Beim Thermikflug der 6. Runde konnte das Team zeigen was in ihm steckt. Die meteorologische Situation war sehr unklar, die Sichtverhältnisse mehr als nur schlecht, die Thermik verstreut und sehr weit entfernt. Fidel ist Brillenträger und besitzt nicht gerade die Augen eines Adlers. Also musste Heinz mit gebrüllten Befehlen das optische Ruder übernehmen und Fidel dirigieren, wobei gleichzeitig Marco nahe bei Fidel stand und beruhigend auf ihn einredete und ihm erzählte was sein Flieger gerade so macht. Fidel sah sein Model ganze 5 Minuten lang nicht und flog absolut blind. Echte Teamarbeit. In seiner Gruppe befand sich Andreas Böhlen, der amtierende Weltmeister, der schon nach ca. 6 Minuten landen musste. Den meisten anderen in seiner Gruppe erging es nicht bessern, nach einem Flug von genau 10.00Minuten (das Maximum) bepasste Fidel die 100er Landung nur sehr Knapp, erzielte 95 Landepunkte und holte sich immer noch 997 Punkte von 1000 möglichen.


Das Team ist erschöpft und Fidel beobachtet die Konkurenz

Bemerkung am Rande
Seit Fidel beobachten konnte wie Markus Wanner sein ZOOM ZOOM (ein EPP Fun Flyer) vom Flugplatz bis zum Campingplatz vor seinem Auto vorflog, und das ganze im Messerflug, will Fidel F3B nur noch in der Halle fliegen.

Macht weiter so! Eure Vereinskollegen

 

zum Seiten Anfang