Unsere F3B Piloten Team hat sich für die Weltmeisterschaft 2005 in Finnland neu formiert. Zu diesem Thema haben wir folgende Seiten für Sie bereit gestellt:

 

Eröffnungsfeier und erster Flugtag - Fidel vorläufig auf dem 28. Platz
Wann: 01. August 2005
Wo: Lappeenranta, Finnland
Autor: Reiner Tauern
Piloten: 58 gemeldete Piloten

Eröffnungsfeier
Pünktlich um 10.00 Uhr Morgen wurden zu der Musik einer finnischen Blaskapelle feierlich die Fahnen aller teilnehmenden Nationen gehisst und die Weltmeisterschaft 2005 in der Segelflug Disziplin F3B für eröffnet erklärt.. Für unser Mannschaft sicherlich ein toller Augenblick, haben die Teammitglieder doch sehr viel auf sich nehmen müssen um den fernen Austragungsort nur schon zu erreichen. Wie die Mannschaft mir aber berichtete verlief die Fahrt und die ersten Tage vor Ort ohne bemerkenswerten Pannen. Die Organisation ist Makellos, das Essen scheinbar gewöhnungsbedürftig (wie die Schweizer Mannschaft zu berichten weiss), es gab am ersten Tag viel Suppe und Käsebrote (etwas das Fidel besonders schätzt, oder?). Die Stimmung im Team ist hervorragend und der Kontakt zum Schweizer Team ausserordentlich gut.


F3B Team - v.l.n.r: Fidel Frick (Pilot), Peter Stoss (Helfer) ,
Heinz Bischofberger (Helfer) und Marco Galbier (Team-Manager)

Erste Resultate
Das Wetter ist zur Zeit recht durchzogen und gesamthaft eher kühl, das heisst es ändert sich halbstündlich und es kann schon mal vorkommen, dass man die Regenjacke holen gehen muss und bis man sie hat schein schon wieder die Sonne. Auch die ganz anderen Lichtverhältnisse benötigen der Angewöhnung. Fidel schafft in seinem ersten Thermikflug leider nicht die volle Zeit, dafür aber eine perfekte Landung, wie wir es von ihm gewöhnt sind. Im anschliessenden Streckenflug zeigt Fidel  nerven und macht den Sack zu, er erhält dafür die 1000er Wertung. Alles in Allem ein guter Auftakt, Fidel belegt am Ende der ersten Runde den 28. Platz.

zum Seiten Anfang