Nach einer intensiven und langen Vorbereitungszeit ist unsere F3A Mannschaft für die Weltmeisterschaften in Polen (Offizieller Link: www.aeroklubpolski.pl) gerüstet. Wir werden auch dieses mal wieder versuchen Sie schnell und so umfangreich wie nur möglich zu informieren, ein regelmässiges vorbeischauen lohnt sich. Finden Sie hier alle aktuellen Informationen zu den Vorbereitungen und zum Verlauf der WM 2003 in Polen.

 

Roland und Wolfgang Matt im Finale?
Wann: 9./16. August 2003
Wo: Deblin, Polen
Autor: Nick Schädler
Piloten: 98 gemeldete Piloten

Vom 9. bis 16. August finden in Deblin (Polen) die 23. Weltmeisterschaften im Modellflug der Klasse F3A (Motorkunstflug) statt. Unter der Führung des Teammanagers Adolf Keutschegger reisen die Piloten Wolfgang Matt, Roland Matt, Nick Schädler und Helfer Raimund Wehrle mit hochgesteckten Erwartungen nach Osteuropa.

Während Wolfgang Matt bereits zum 19. Mal und sein Sohn Roland zum 8. Mal an einer WM teilnimmt, ist es für Nick Schädler die zweite Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Nach mehrmonatiger Vorbereitungszeit und intensiven Trainings auf dem heimischen Flugplatz in Bendern, sowie der Teilnahme an verschiedenen internationalen Wettbewerben werden Wolfgang und Roland Matt versuchen, die Leistungen der WM 2001 in Irland zu bestätigen.


v.l.n.r Wolfgang Matt, Adolf Keutschegger (Teammanager)
, Roland Matt
Raimund Wehrle Flughelfer), Nick schädler und Sigi Beck

Mit den neu entwickelten Modellen „Lazulite“, einer Eigenkonstruktion von Roland und Wolfgang Matt (www.matt-rc.li), verlief die Vorbereitungszeit optimal. Die beiden Doppelsiege der beiden Liechtensteiner Piloten an internationalen Wettbewerben bestätigten den guten Trainingsstand. Mit jeweils einem 5. Rang an den vergangenen beiden Weltmeisterschaften konnte Roland Matt hervorragende Resultate erzielen. An den bevorstehenden Titelkämpfen möchte er dieses Ergebnis bestätigen oder sogar verbessern. Wolfgang Matt (zweimaliger Weltmeister) hat sich zum Ziel gesetzt, nach dem 7. Rang der WM 2001 wiederum das Finale der besten 10 Piloten zu erreichen. Seit nun 36 Jahren hat Wolfgang Matt ununterbrochen an jeder WM teilgenommen und jedes Mal erreichte er einen Rang unter den besten 10!


Neuentwicklung Lazulite

Nick Schädler wird bei seiner zweiten Teilnahme versuchen, möglichst viele Punkte zur Mannschaftswertung beizutragen. Ein Rang im vorderen Mittelfeld der 98 gemeldeten Piloten ist sein Ziel. Zu den Favoriten auf den Einzeltitel zählen der amtierende Weltmeister Christophe Paysant Le Roux aus Frankreich, der Argentinier Quique Somenzini, sowie die Piloten aus den USA und Japan. Den 4. Rang der Mannschaftswertung der WM 2001 in Irland zu verteidigen dürfte schwierig werden. Favoriten auf den Titel in der Mannschaftswertung werden die USA und Japan sein. Den dritten Rang dürften sich die Franzosen, Deutschen, Italiener, Österreicher oder Schweizer streitig machen.

zum Seiten Anfang