Das Semifinale ist in vollem Gang - 01.09.2006

Der heutige Tag ist für das Semifinale reserviert. Jeder der 19 Teilnehmer muss 2 Durchgänge fliegen. Die summierten Punkte aus der Vorrunde werden wie ein weiterer Durchgang ins Halbfinale mitgenommen. Aus diesen 3 Durchgängen wird der schlechteste gestrichen und eine neue Zwischenrangliste erstellt. Die besten 10 werden Morgen im Finale sein.


Briefing der Piloten

14.00 Uhr
Das Wetter ist endlich wieder einmal freundlich und man kann ohne Winterausrüstung auf dem Platz stehen. Wie ich soeben erfahren habe, sind Roland und Wolfgang bereits im ersten Durchgang geflogen. Wolfgang hatte einige Schnitzer in seinem Flug und musste sich dann auch mit einer etwas bescheideneren Punktzahl zufrieden geben. Er erhielt auf 1000 normiert 875 Punkte was ungefähr dem 9. Platz entspricht. Das ist aber nicht weiter schlimm, da erstens ein Resultat gestrichen wird und zweitens es genügt unter die Ersten 10 zu kommen. Wie wir Wolfgang aber kennen, hat er ein Nervenkostüm aus Stahl und weiss sich unter Druck zu steigern.


Roland vor dem Start

Roland zeigte einen astreinen Flug und bekam dafür 993 Punkte. Sein Kontrahent Christoph Paysant-Le Roux hat sich in diesem Durchgang ganz knapp den Tausender geholt. Somit sind er und Roland im Moment gleichauf, da Roland den Tausender aus der Vorrunde ja noch hat.


Andrea Grasselli (Italien) mit Roland und Wolfgang

Überraschend holte sich Gerhard Mayr aus Österreich die drittbeste Punktzahl im heutigen ersten Durchgang und liegt damit auf dem 3. Platz, Benoit Paysant-Le Roux (Frankreich) steht zur Zeit auf Rang 4, Sebastiano Silvestri (Italien) auf Rang 5 und Bernhard Schaden (Schweiz) auf Rang 6. Diese Angaben sind aber ohne Gewähr da diese nur telefonisch durchgegeben wurden. Stéphane Carrier (Frankreich) hatte grosses Pech, nach einem technischen Defekt verlor er sein Modell, Totalschaden. Die Ursache für den technischen Defekt ist noch nicht bekannt.


Die Konkurrenz wird scharf beobachtet

17.00 Uhr
Soeben haben wir die Zwischenrangliste des Halbfinals bekommen. Um es vorweg zu nehmen, Christoph Paysant-Le Roux hat sich im zweiten Durchgang ganz knapp den zweiten Tausender gesichert. Allerdings liegt Roland mit 997.50 Punkten wirklich extrem knapp dahinter. Wolfgang zeigte einen sehr guten Flug und konnte den sechsten Platz behalten. Herzliche Gratulation an Roland und Wolfgang, sie werden Morgen beide mit dabei sein. Stéphane Carrier (Frankreich) der in der Vorrunde auf den 5. Schlussrang kam, hatte auch im zweiten Durchgang erneut Pech. Ähnlich wie im ersten Durchgang verlor er sein Modell wiederum durch Kontaktverlust während des Fluges.


Lärmkontrolle

Hier noch kurz die Rangliste der Finalisten:
1. Christoph Paysant-Le Roux - Frankreich
2. Roland Matt - Liechtenstein
3. Sebastiano Silvestri (Italien)
4. Benoit  Paysant-Le Roux - Frankreich
5. Gerhard Mayr - Österreich
6. Wolfgang Matt - Liechtenstein
7. Markus Zeiner - Österreich
8. Bernhard Schaden - Schweiz
9. Helmut Danksagmüller - Österreich
10. Marc Rubin - Schweiz

Eine Überraschung ist sicherlich Gerhard Mayr, von dem ein solches Resultat nicht erwartet wurde, aber auch unsere Freunde aus der Schweiz haben sich überraschend gut geschlagen. Insbesondere Marc Rubin dürfte selber etwas überrascht gewesen sein. Weiter ist zu bemerken, dass die gesamte Österreichische Mannschaft im Finale vertreten sein wird. An dieser Stelle möchten wir allen Finalisten ganz herzlich gratulieren.


Wolfgang mit Enkel

Morgen geht es dann also mit dem Finale weiter, die Piloten werden sich bald zusammen setzen um die Figuren des unbekannten Programms zu bestimmen. Im Laufe des Abend (Nachtschicht) werden hier noch Bilder eingebaut.

zum Seiten Anfang