Heute ist Ruhe- und Trainingstag - 31.08.2006

Der Donnerstag ist wie üblich ein Reservetag, für den Fall, dass das Wetter den Organisatoren einen kräftigen Strich durch die Rechnung machen würde und nicht alle Durchgänge der Qualifikation bis zum Mittwoch Abend zu Ende geflogen werden können. Da das Programm für die Finalrunden um einiges anspruchsvoller ist als das Qualifikationsprogramm, nutzen die Semifinalisten den freien Tag um zu trainieren.


Die Mannschaft fährt zum Training

Wolfgang und Roland, in Begleitung des Team Chefs, machten sich heute Morgen auf die Socken und fuhren kurzer Hand nach Hause um auf dem Modellflugplatz der MFGL in aller Ruhe trainieren zu können. Soweit lief alles gut, das Finalprogramm wurde ausgiebig (jeder flog das Programm ca. 6 mal) geübt und die Beiden sind für Morgen bestens gerüstet.


Unser Platz bietet jede Beweglichkeit

Die 3 besten Resultate der Qualifikationsrunden werden nun summiert und die Summe auf 1000 Punkte normiert. Diese Punktzahl nimmt ein Semifinalist wie ein einzelner Durchgang mit. Ausserdem werden Morgen 2 Durchgänge mit dem Finalprogramm geflogen. Von diesen 3 Resultanten werden wiederum die besten 2 genommen und eine weitere Zwischenrangliste erstellt. Die besten 10 (wenn ich mich nicht täusche) werden dann im Fanale weiter um den Sieg kämpfen können.


Roland und Wolfgang auf dem heimischen Flugplatz

Im Finale wird alles auf Null gesetzt und die Resultate der Vorrunden and des Halbfinals werden nicht mehr berücksichtigt. Ausser dem moralischen Wert bleibt nichts bestehen. Im Fanale werden je 2 Durchgänge mit dem bekannten und unbekannten Programm geflogen. Das unbekannte Programm besteht aus einer Reihe Figuren, welche von den Finalisten zusammengestellt wird. Jeder Pilot darf 2 Figuren aus einem Aresti Katalog nennen, die dann anschliessend zu einem Kompletten Programm zusammen gefasst werden. Dieses Programm kann und darf nicht mehr geübt werden, d.h. die Figuren müssen im Kopf trainiert werden. Eine sehr anspruchsvolle Aufgabe für Pilot und Punkterichter.

Also wird Morgen Roland bereits mit einem 1000er ins Halbfinale gehen und hat damit einen nicht zu unterschätzenden Vorteil. Natürlich hoffen wir, vermutlich berechtigter Weise, dass Wolfgang und Roland den Sprung ins Finale schaffen werden. Darüber werden Sie hier Morgen Abend mehr erfahren.

zum Seiten Anfang