Liechtenstein ist Vize-Europameister - 30.08.2006 - 23.00 Uhr

Heute war der letzte Tag der Qualifikationsflüge und der Mannschaftswertung. Unsere Piloten konnten nach einem harten Kampf den Vize-Europameistertitel erfolgreich verteidigen. In diesem Sinne:

Herzliche Gratulation der MFGL an das ganze Team


Die Freude ist gross

Roland und sein Vater Wolfgang sind wie bereit berichtet am Morgen geflogen. Das Wetter war heute Vormittag ruhig, mit leichtem Wind aber ohne Regen, Die Organisatoren haben zeitweise sogar die Sonne raus gehängt. Also ideales Flugwetter. Wolfgang zeigte einen astreinen Flug und bekam dafür 602 Punkte, das entsprach der drittbesten Punktzahl in diesem Durchgang. Bravo Wolfgang.


Wolfgang zeigte wieder mal eine Super Leistung

Roland hingegen hatte als Vorlage die sehr hohe Punktzahl von 630.80 Punkten, welche CPLR am Montag im Durchgang 3 vorgelegt hatte als Referenz vor Augen. Doch seine Nerven hielten, sein Flug war absolut perfekt und er erzielte 634 Punkte und holte sich damit den zweiten Tausender vor Christoph Paysant-Le  Roux. Gratulation Roland.


Roland machte den Deckel zu

Im vierten Durchgang hat CPLR  600 Punkte erflogen und sicherte sich damit ebenfalls den zweiten 1000er. Da Roland aber den höheren Streicher hatte, belegte er in den Vorrunden den ersten Platz. Die Rangierung ist zwar für den weiteren Verlauf des Wettbewerbes belanglos, doch die moralische Unterstützung ist auch nicht zu verachten.


Was Roland da wohl CPRL erzählt hat????

Nick hatte seinen Einsatz am Nachmittag, er erhielt für seinen Flug 526 Punkte. Das Wetter hatte sich zu diesem Zeitpunkt massiv verschlechtert und er musste gegen einen recht starke Querwind kämpfen. So gesehen, war sein Flug sehr gut und die Ausbeute an Punkten ebenfalls.


Nick leistete einen wertvollen Beitrag zum Team Erfolg

Als dann Abends der letzte Flug ausgewertet war, wurde eifrig gerechnet. Das Erste erfreuliche stach gleich ins Auge, Roland steht auf Platz 1., CPLR (der Weltmeister) auf Platz 2. Wolfgang belegt den ausgezeichneten 6. Platz und Nick musste sich leider knapp mit dem 22. Platz zufrieden geben. Da nur die Ersten 19 Teilnehmer ins Halbfinale kommen hat Nick ab jetzt leider Flugverbot.


Hier wird fleissig gerechnet

Schnell war klar, dass Frankreich (amtierender Welt- und Europameister) sich auch diesmal wieder ganz klar den Europameistertitel holte. Gratulation unsererseits an Pierre Pignot und sein Team. Noch am Nachmittag hat sich das Liechtensteiner Team den 4. Platz in der Nationenwertung ausgerechnet, dies, weil sowohl Österreich als auch Italien plötzlich recht stark in den vorderen Rängen vertreten war. Die Schlussabrechnung zeigte jedoch ein erfreulicheres Bild, Liechtenstein belegte den 2. Platz vor Österreich und Italien.


Dann ist alles klar - Liechtenstein belegt den 2. Platz in der Nationenwertung

Morgen Donnerstag ist ein freier Tag der von allen Semifinalisten zum trainieren genutzt wird. Alle anderen nutzen diesen Tag für Site Seeing in der schönen Zentralschweiz. Vielleicht werden wir Morgen noch etwas über das Training erfahren und ein paar Bilder bekommen.

zum Seiten Anfang