Der erste Durchgang - eine Schlammschlacht bahnt sich an - 27.08.2006

Der heutige Wettbewerbstag zeichnete sich vom Wetter beeinflusst. Er endete wie er anfing, nass. Das Flugfeld gleicht zusehend einem Schlammfeld, der andauernde Regen hat seine deutlichen Spuren hinterlassen


Regentanz: Wolfgang von Nick assistiert

Wolfgang, der die Startnummer 4 hat, musste demzufolge als vierter Teilnehmer starten. Da der Wettbewerb um 7.00 Uhr startete, war er bereits 6.30 Uhr unterwegs zum Flugplatz. Die grossen Distanzen und die relativ kleinen Zelte machten das Vorbereiten der Modelle nicht gerade einfach. Schlamm wohin man sieht, aber unsere Piloten haben schon schlimmeres gesehen. Als Wolfgang startete hatte man das Gefühl, dass der Wettergott ein Wörtchen bei der Punkteverteilung mitreden wollte. Der Regen intensivierte sich und der Wind wurde immer bockiger, Wolfgang als alter Routinier liess sich nicht aus der Ruhe bringen und kämpfte gegen die Elemente. Nach den ersten 5-7 Figuren hatte das Wetter dann auch nachsehen und beruhigte sich wieder. Wolfgang legte einen super Flug hin und wurde auch mit reichlich Punkten belohnt. Er flog die bis dahin höchste Punktzahl mit 548.00 Punkten und übernahm die Führung vor Patrick Drack (505.60 Punkte).


Wolfgang sagt Roland die Figuren an

Roland mit der Startnummer 11 folgte ca. eine Stunde später. Unterdessen herrschten relativ gute Bedingungen, es regnete zwar noch, aber in Massen. Er zeigte einen sehr guten Flug und bekam dafür entsprechend Punkte. Er übernahm vor Benoit Paysant Le-Roux (552.80 Punkte) und Sebastiano Silvestri (562.00 Punkte) mit 577.00 Punkten die Führung. Mit Spannung erwarteten wir die Punktzahl von Christoph Paysant Le-Roux der als 16. starten sollte. Er holte sich dann 585.20 und übernahm damit die Tabellenführung. Diese Resultate sind natürlich nicht endgültig da das TBL (ein Ausgleichsprogramm welches Ausreisser eines Punkterichters korrigiert) noch nicht zum Einsatz kam. Aber erfahrungsgemäss halten sich die Änderungen in Grenzen und bewirken keine grossen Änderungen.


Nick's Schlammschlacht

Nick, mit der Startnummer 33 startete um 13.10 zu seinem Flug. Die Bedingungen hatten sich unterdessen weiter beruhigt, wobei der Regen kam und ging. Die Schlammschlacht war inzwischen in vollem Gang und die Piloten mussten sich mit ihren Modellen durch den Morast wühlen. Nick zeigte leider etwas Nerven und flog nicht seinem Niveau entsprechend. Mit 502.00 Punkten, war das Resultat dennoch nicht allzu schlecht. Eine klare Aussage lässt sich Momentan nicht machen, da Nick den zweiten Durchgang flog und erst wenig Resultate zum Vergleich zur Verfügung standen.


Ideen muss man haben


Nick hat gute Laune

zum Seiten Anfang